Schon während des Studiums stellst Du ihn Dir vor: den langersehnten Tag, an dem Du Dein Bachelor- oder Masterzeugnis in Deinen Händen hältst. Doch noch bevor Du den Studienabschluss in der Tasche hast, musst Du Dir Gedanken über Deinen Berufseinstieg machen.

Als Young Professional stehen Dir zwar viele Türen offen, aber neben Studium und Abschlussarbeit reicht die Zeit kaum dafür, nach Stellenausschreibungen zu suchen, Bewerbungen zu schreiben und zu Vorstellungsgesprächen zu gehen. Noch dazu will jedes Unternehmen Berufseinsteiger mit Erfahrung … Wie schafft man das nur?

Ganz klar – mit einem Studentenjob, der auf Deine Jobperspektive einzahlt! Ein Werkstudentenjob ist nicht nur enorm wichtig, um Berufserfahrung zu sammeln und Dein Studium zu finanzieren, sondern ermöglicht Dir auch oft den attraktivsten aller Berufseinstiege: den Direkteinstieg ins Unternehmen durch eine Übernahme – mit unbefristetem Vertrag.

Aus dem Studi-Job auf die Karriereleiter

Ein Teil der Werkstudenten erhält von seinem Arbeitgeber noch vor Beendigung des Studiums ein Jobangebot und wird vom Werkstudenten zum (Vollzeit-)Angestellten übernommen. Damit entfällt der größte Zukunftsstress und Du kannst Dich voll auf Deine Abschlussarbeit konzentrieren.

Laut einer Studie von StepStone wünschen sich akademische Berufseinsteigerinnen und -einsteiger vor allem ein attraktives Gehalt und schnelle Führungsverantwortung. Durch einen vorherigen Studentenjob bekommst Du die nötige Berufserfahrung, um nicht nur schnell Verantwortung übernehmen zu können, sondern hast bei Deinem Arbeitgeber auch eine bessere Position zum Verhandeln Deines Gehalts.

Das kannst Du für Deine Übernahme nach dem Abschluss tun

Hast Du Deinen Studentenjob ergattert, gilt zuerst: Mach einen guten Job! Keine Angst – die wenigsten Arbeitgeber verlangen zu viel von einem Werkstudenten. Mit guten Leistungen kannst Du Deinen Arbeitgeber schnell von Dir überzeugen. Gefällt Dir Dein Arbeitsverhältnis und Du wünschst Dir eine Übernahme, solltest Du nicht passiv warten. Frage etwa ein halbes Jahr vor Deinem Abschluss nach, ob die Möglichkeit zur Übernahme besteht. Sprich einfach Deine Vorgesetzten an und erfrage auch für Dich wichtige Berufsaspekte, wie beispielsweise Mentorship- und Weiterbildungsprogramme. Aber Vorsicht! Schau zuerst, ob Du Infomaterial findest, damit Dein Arbeitgeber auch von Deinem Interesse überzeugt ist.

✔️ Vorteile eines Studentenjobs für den Berufseinstieg

  1. Du bekommst oft ein Jobangebot zur Übernahme vor Deinem Studienabschluss …
  2. … und einen Arbeitgeber, den Du schon kennst.
  3. Außerdem kannst Du schneller Führungsverantwortung übernehmen …
  4. … und erfährst von offenen Stellen, bevor sie ausgeschrieben sind.
  5. Die Berufserfahrung baust Du schon während der Studienjahre auf.
  6. Zukunftssorgen hast Du während der Abschlussarbeit nicht.
  7. Niemand wirft Dich ins kalte Wasser: Du hast Dich schon in die Arbeitswelt eingelebt.
  8. Das erste Gehalt ist direkt nach dem Studium auf Deinem Konto.
  9. Und apropos Gehalt: Du hast auch eine bessere Position für die Gehaltsverhandlung.
  10. Mit Studyheads kannst Du Dich ausprobieren und schnell Deine Werkstudentenjobs für den perfekten Sprung in die Karriere finden!

Mit Studyheads aus dem Werkstudentenjob ins Berufsleben

Bei Studyheads findest Du problemlos Deinen perfekten Studentenjob. Auch in der Übergangszeit zwischen Studium und dem ersten festen Job sind wir für Dich da. Du kannst viele verschiedene Firmen kennenlernen und findest so die Branche oder den Beruf, in dem Du arbeiten willst.

Übrigens: Auch wir bei Studyheads selbst suchen immer wieder Teamplayer. Viele unserer internen Stellen sind auch für den Berufseinstieg geeignet.

Mit dem Einstieg in den Joballtag lässt Du das Studentenleben hinter Dir und hast die erste Hürde gemeistert. Willkommen in der Unabhängigkeit!

 

Bildquelle: Yakobchuk Olena, Adobe Stock

AGG-Hinweis

Sämtliche Bezeichnungen richten sich an alle Geschlechter.